EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE ALTLANDSBERG
 

 


Warum benötigen wir Ihre Unterstützung?

 

Die Kirche nimmt in unserer Gesellschaft einen unschätzbaren Platz ein. Oft ist den Menschen nicht bewusst, in welchen Bereichen des öffentlichen Lebens Institutionen der Kirchen ihren wertvollen Beitrag zum Erhalt sozialer Strukturen in unserem Land leisten. Angefangen von den vielschichtigen sozialen Diensten der Kranken- und Altenpflege in der Diakonie, der Kinder- und Jugendbetreuung, dem Religionsunterricht, der Seelsorge, der Hilfe für Bedürftige und Geflüchtete, der Pflege und Aufführung geistlicher Musik bis hin zur Bewahrung der oft Jahrhunderte alten Sakralbauten, die mit ihrem wertvollen und nach materiellen Werten nicht bezifferbarem Interieur einen wesentlichen Bestandteil unserer Kultur darstellen und seit jeher Menschen zu besonderen künstlerischen Leistungen inspiriert haben. Da allein die Finanzierung aus dem Kirchenstaatsvertrag und den Kirchensteuern der Mitglieder zur Abdeckung der Kosten aus diesen umfangreichen Themenbereichen unseres gesellschaftlichen Lebens oft unzureichend ist, engagieren sich neben den rund 694000 hauptamtlich Beschäftigten der evangelischen Kirche in Deutschland ca. 1.126000 Ehrenamtliche (Erhebung 2013). Ihre freiwillige Arbeit leistet einen unschätzbaren Dienst an den Menschen und der sozialen Stabilität in unserem Land. 

Mit Ihrer Spende, ebenso aber auch durch Ihre persönliche Unterstützung in den vielschichtigen Bereichen des kirchlichen Lebens unterstützen und würdigen Sie das hohe Engagement aller haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und leisten Ihren Anteil daran, dass verschlafene Dorfkirchen, stolze Dome, Jahrhunderte alte Gemälde, Altäre und Glocken der Allgemeinheit bewahrt bleiben.

Herzlichen Dank!


Bankverbindung

Evangelische Kirchengemeinde Altlandsberg
BKD Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE46 3506 0190 1599 7770
BIC:   GENODED1DKD



Spendenaufruf zur Restaurierung des Taufsteins in der Stadtkirche

Eine Initiative des Freundeskreises der Stadtkirche St. Marien in Altlandsberg


Der aus der Zeit um 1500 stammende und aus Rüdersdorfer Kalkstein gefertigte Taufstein ist der einzige erhaltene Ausstattungsgegenstand aus vorreformatorischer Zeit in der Altlandsberger Stadtkirche. Auch findet sich in Brandenburg keine vergleichbare Taufe. Umso bedeutsamer ist es, ihn für kommende Generationen von historisch Interessierte
n, Besuchern und Gläubigen zu bewahren. 

Wer sich den derzeitigen Zustand der Taufe vor Augen ruft, kann sofort erahnen, warum wir Sie an dieser Stelle um Ihre Mithilfe bitten. Die über die Jahrhunderte durch Verschmutzung und nach heutigen Maßstäben nicht denkmalgerechte Behandlung des Steins mittlerweile geschwärzte und teerartig gewordene empfindliche Oberfläche bedarf einer dringend notwendigen restauratorischen und konservatorischen Behandlung, die auch das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege ausdrücklich befürwortet. Die für den Erhalt erforderlichen Maßnahmen betreffen eine aufwändige 
Reinigung, um die Details der in den Stein eingearbeiteten Bild- und Zeichenmotive wieder hervortreten zu lassen. Entstandene Risse und Fehlstellen im empfindlichen Material müssen geschlossen werden, um Folgeschäden zu minimieren. Eine abschließende Konservierung schützt den Stein und bewahrt ihn so vor zukünftigen Umwelteinflüssen und Abnutzungen. 



Unterstützen auch Sie den Erhalt eines Altlandsberger Originals, das zudem aus regionalem Material gefertigt wurde. Ermöglichen Sie mit Ihrer finanziellen Hilfe, eines der bedeutendsten Ausstattungsgegenstände der Stadtkirche zu bewahren und es im alten, neuen Glanz wieder erstrahlen zu lassen. Als Dankeschön und persönliche Erinnerung erhalten Sie ab einem Spendenwert von 25 Euro eine kleine, extra für diesen Zweck gefertigte kleine Glocke. | eko

Ihre Spende überweisen Sie bitte auf nachfolgendes Konto:

Bank: BKD Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE46 3506 0190 1599 7770 12
BIC: GENODED1DKD


Alternativ können Sie sie im 
Pfarrhaus zu den Öffnungszeiten (Montag, 08:00 - 16:00 Uhr / Dienstag, 15:00 - 18:00 Uhr / Freitag, 09:00 - 12:00 Uhr) überbringen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!